Einem Freund empfehlen:


ohne regelmäßiges trinken fällt uns das denken schwer.


© Picture-Factory, fotolia.com
© Picture-Factory, fotolia.com

Ohne regelmäßiges Wasser trinken schrumpfen unsere grauen Zellen. Folge: Das Denken fällt uns schwerer.

 

Wer unregelmäßig trinkt, lässt sein Gehirn schrumpfen. 

Ein Wassermangel über eine längere Zeit kann sich somit negativ auf die Leistung bei der Arbeit oder in der Schule auswirken. Aber keine Sorge: Nach einem oder zwei Gläsern Wasser erreicht das Gehirn schnell wieder die Normalgröße und Leistungsfähigkeit.